Freitag, 5. September 2014

Zwei süße Zöpfe und eine Handvoll Beeren ♡

Hallo ihr Lieben 

Ich kann von mir nicht wirklich behaupten, dass ich einen grünen Daumen habe.
Im Garten ist das einstige "Gemüse- & Kräuterbeet" in einen Wald mutiert. Mittlerweile sieht es so aus, als wäre das spärliche Gemüse das Unkraut und nicht umgekehrt ;)  Und das habe ich allein meinen Gärtnerkünsten zu verdanken. Ich weiß nicht - bin nur ich so "begabt" oder geht es ein paar von euch auch so?
Jetzt könnt ihr euch vielleicht vorstellen, was für Glücksgefühle alleine mein (noch lebender *Finger kreuz*) Supermarkt-Basilikum bei mir hervorruft - und erahnen was für ein Grinsen ich im Gesicht hatte, als ich letztens eine kleine Schale mit Brombeeren aus dem Garten füllen konnte.

Diese kleinen Früchtchen, bzw. das was von ihnen nach dem Naschen übrig geblieben ist, habe ich, mit ein wenig Crème pâtissière, in einen süßen Zopf geflochten. Süße von der Creme und den leicht säuerlichen Beeren, umhüllt von einer Kruste aus buttrigem Teig. Leute muss ich dazu noch was sagen?
Übrigens auch ideal zum mitnehmen zum Sonntagsbrunch bei Freunden oder einfach zum Genießen Daheim!



Ihr braucht für zwei mittlere Zöpfe:
1 Pck. Blätterteig
2 kleine Hände voll Brombeeren (bei mir ca. 140 g)

für die Crème pâtissière:
1 Eigelb
1/8 l Vollmilch
25 g Zucker
1 großen EL Maisstärke (Maizena)
das Mark 1/4 Vanilleschote




1. Die Milch in einen Topf geben und langsam mit dem Mark der Vanille aufkochen lassen. Währenddessen die Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen.

2. Die Stärke sieben und mit der Zuckermasse verrühren. Jetzt die Milch vom Herd nehmen und unter schnellem Schlagen mit einem Schneebesen vorsichtig die Eigelbe hinzufügen und untermengen. 

3. Den Topf wieder auf den Herd stellen und die Masse bei mittlerer Hitze weiterschlagen, bis sie zu einer Creme eingedickt ist. Gleich in eine Schüssel geben, etwas abkühlen lassen und mit Klarsichtfolie direkt abdecken, damit sich keine Haut bildet. Dann die Creme bis zur Weiterverarbeitung kalt stellen.
1. Jetzt kommt alles zusammen. Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen. Mit einem scharfen Messer den Teig in der Mitte teilen. Dann jeweils links und rechts, in ca 2 cm Abständen, 4-6 cm  einschneiden (in der Mitte genug Platz lassen!).

2. Am besten mit einer Palette -Löffel geht aber auch- die Creme jeweils in der Mitte verteilen und möglichst glatt streichen.

3. Die Beeren waschen, gut abtrocknen und auf der Creme verteilen.

4. Abwechselnd von jeder Seite (über Kreuz) einen Streifen über die Füllung legen und zum Schluss die beiden Enden gut verschließen. 

5. Die Zöpfe wahlweise mit etwas Ei bestreichen und den Blätterteig nach Packungsangabe im Ofen backen, bei mir ungefähr 25 min bei 180°C.


Schönes Brunchen!
Alles Liebe,

Kommentare:

  1. Das sieht sehr lecker aus :) Brombeeren aus dem eigenen Garten sind wirklich Luxus! Die schmecken bestimmt besonders gut.
    Viele Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  2. Hm... die sehen verdammt lecker aus. Vor allem mit der Creme drin... Ich hab noch eine Handvoll Brombeeren aus meinem Garten eingefroren, also werd ich dein Rezept in Kürze nachbacken... Ich freu mich schon! :-D

    Glg,
    Maggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Oh, das hätte ich auch noch gerne! Aber mein Strauch hat dann leider nicht mehr so viel abgegeben...
      Ich hoffe, es hat geschmeckt ;)
      Liebste Grüße,
      ♡Mary

      Löschen