Montag, 3. Juni 2013

Auf die Plätze, fertig, Wrap!

Hallo ihr Lieben ♥
Wie versprochen kommt heute (zwar spät aber doch) das leckere Rezept meiner ersten Wraps mit selbstgemachten Tortillas.
Ich muss zugeben, dass ich mit “großem Respekt“ an das Selbermachen der Tortillas herangegangen bin, weil ich mir nicht sicher war ob das Ergebnis geschmacklich und von der Konsistenz her an die Gekauften herankommen würde. Als ich dann im Supermarkt stand, um die Zutaten für die Wraps zu besorgen, hätte ich dann sogar fast zu den fertig abgepackten Tortillas gegriffen, wenn mich da dann nicht der Ehrgeiz gepackt hätte. Es konnte doch nicht so schwer sein Tortillas selbst zu backen?
Im Endeffekt habe ich dann meine „weltbewegende Entscheidung“  im Supermarkt auch nicht bereut, da letztendlich total leckere und weiche Tortillas beim Backen herauskamen, aus denen ich noch leckerere Wraps wrappen konnte ;)



Für den Tortillas-Teig braucht ihr:
 - 300g Mehl
 - 1/2 Teelöffel Backpulver
 - 1 Teelöffel Salz
 - 50g Margarine
 - 150 ml lauwarmes Wasser

1. In einer Schüssel das Mehl mit dem Salz und dem Backpulver vermischen und die Margarine dazugeben. Mit den Händen die Margarine in die Mehlmischung einarbeiten, bis eine bröselige Masse entstanden ist.

3. 150 ml Wasser aufwärmen, zum Mehl hinzugeben und daraus einen Teig kneten. Die Arbeitsplatte leicht mit Mehl bestäuben und den Teig darauf so lange kneten bis er "glatt" ist. Wenn der Teig zu bröselig/ trocken ist, einfach ein bisschen Wasser auf die Hände geben und weiterkneten bis ein schöner, geschmeidiger Teig entstanden ist.

4. Den Teig in eine gefettete Schüssel legen und mit Frischhaltefolie bedeckt, eine Stunde lang an einem warmen Ort ruhen lassen.

5. Die Teigkugel in acht gleich große Stücke teilen, ein Stück davon nehmen und den Rest mit der Frischhaltefolie wieder abdecken, damit nichts antrocknet. Jetzt aus dem Stückchen eine Kugel  formen und ausrollen, bis ein Kreis mit einem Durchmesser von ca. 20-22 cm entstanden ist. Eine beschichtete(!) Pfanne heiß machen und die Tortillas bei mittlerer Stufe (ohne Fett) ausbacken. Nach ca. 1 min die Tortilla wenden und dann so lange weiter von beiden Seiten braten bis sich leicht braune Stellen auf der Oberfläche bilden. Die Tortilla aus der Pfanne nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen und das gleiche mit den weiteren Stücken wiederholen - Fertig ♥


Für die Zubereitung der Wraps habe ich meine Tortillas im Dampfgarer für ca. 4 min aufgewärmt, damit sie richtig schön weich wurden und ich Wraps wickeln konnte, ohne dass sie dabei rissen. Falls ihr keinen Dampfgarer zuhause habt könnt ihr (laut meinem Kochbuch) die Tortillas auch in leicht angefeuchtetes Backpapier wickeln und so kurz in den Ofen legen.





Gefüllt habe ich meine Wraps mit gebratenem Hünchen, gebratenen Paprikas, Salat, Tomaten, Schafkäse, Zwiebeln und einer aus Créme fraîche, Kräutern, Paprikapulver, ein bisschen Ketchup usw. gemischten Sauce *nom nom*. Ich weiß die Sauce klingt nicht gerade lecker und eigentlich hatte ich ja vorgehabt Guacamole zu machen, nur hatte ich (so schlau wie ich bin) vergessen, die Avocados zu besorgen, aber im Endeffekt schmeckte sie doch ziemlich gut. Zumindest dafür das es eine Notlösung war ;)

Aber im Grunde genommen könnt ihr echt alles in diese Tortillas wickeln was ihr gerade so im Kühlschrank habt, was einer der Gründe ist warum ich sie so toll finde und sie jetzt bestimmt öfter Mal bei mir auf dem Teller landen werden!


Übrigens könnt ihr die Wraps nach dem Füllen entweder gleich essen oder noch mal kurz für ein paar Minuten auf den Küchengrill legen (dann schmilzt der Käse auch gleich *lecker*).




 Ich wünsch euch viel Spaß beim "wrappen" und genießen!

Kommentare:

  1. Hallo Mary, also ich finde die Helligkeit deiner Bilder echt toll und auch so, deine Bilder gefallen mir richtig gut! Hach und dein Blogdesign ist super schick!
    Alles Liebe, Sophie
    Ps: Du solltest vielleicht deinen Robo-Kontroller bei der Kommentar funktion ausschalten, das ist echt immer super nervig. (Als kleiner Tipp. Einstellungen -> Post und Kommentare -> Sicherheitsabfrage anzeigen: Nein..

    AntwortenLöschen
  2. Oh dankeschön für die lieben Worte ;)
    Habe ich gemacht, danke für den Tipp!
    Liebe Grüße,
    Mary ♥

    AntwortenLöschen